Inhalt

Aktuelles

Aktuelle Informationen des Integrationsbüros

03.08.2017 / Interkulturelle Woche im September: „Vielfalt verbindet – Krefeld verbindet“ Vom 23. bis 30. September findet in diesem Jahr die interkulturelle Woche unter dem Motto „Vielfalt verbindet - Krefeld verbindet“ statt. Bürgermeisterin Gisela Klaer eröffnet die Woche am Samstag, 23. September, um 11 Uhr auf dem Evangelischen Kirchplatz. Neben Verkaufsständen der Migrantenorganisationen mit leckeren internationalen Speisen können Besucher dann Musik und ein kleines Live-Programm erleben. Insgesamt beteiligen sich 16 Institutionen an dem Wochenprogramm, das vom Arbeitskreis für Zuwanderung und Integration zusammen mit dem Kommunalen Integrationszentrum organisiert wurde. Angefangen mit einem internationalen Gottesdienst am Sonntag gibt es unter anderem einen multikulturellen und vielsprachigen Vorlesetag für Kinder, politische Diskussionen zum Thema Integration, Info-Events zur Berufsorientierung für Zuwanderer und aufenthaltsrechtlichen Fragen sowie Musikveranstaltungen und Feiern. Das Programm kann ganz einfach heruntergeladen werden: Auf der Homepage „krefeld-verbindet-menschen.de“ unter „Service/Downloads und Publikationen“ ist die pdf-Datei durch einen „Klick“ abzurufen. Druckprogramme liegen an öffentlichen Stellen wie dem Rathaus aus oder können beim Integrationszentrum im Stadthaus abgeholt werden.

28.07.2017 / Newsletter jetzt auch online über Krefeld-Seite zu ordern Ab sofort kann der Newsletter des Kommunalen Integrationszentrums auch über die Homepage der Stadt Krefeld online geordert werden. Dazu können sich Interessierte ganz einfach registrieren lassen: Die Begrüßungsseite der Stadt verfügt über die Rubrik 'Interessantes' (rechts unten). Dort auf den Link 'Newsletter' klicken, das Kästchen neben 'Kommunales Integrationszentrum' markieren und die persönliche Mail-Adresse eingeben: Schon ist die Bestellung fertig. Mit dem Newsletter, der vierteljährlich erscheint, informieren wir über interessante Programme und Projekte rund um das Thema Integration. Natürlich senden wir weiterhin auch persönlich den Newsletter zu, wenn dies bevorzugt wird. Sie haben die Wahl!

08.06.2017 / KI am neuen Standort! Wir sind umgezogen. Ab sofort finden Sie unsere Büros im Stadthaus unter folgender Adresse: Stadthaus Konrad-Adenauer-Platz 17 47803 Krefeld 2. Etage Die Faxnummer, alle Rufnummern und Mailadressen bleiben erhalten. Wir freuen uns auch am neuen Standort auf Ihren Besuch!

31.01.2017 / Gesundes Land Nordrhein-Westfalen- Innovative Projekte im Gesundheitswesen Mit dem „Gesundheitspreis Nordrhein-Westfalen' zeichnet die „Landesinitiative Gesundes Land Nordrhein-Westfalen' jährlich innovative Projekte im Gesundheitswesen aus. Sie trägt so erfolgreich dazu bei, die Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung zu verbessern.

04.01.2017 / Kommunales Integrationszentrum informiert jetzt auch per Newsletter Mit einem neuen Newsletter möchte das Kommunale Integrationszentrum jetzt noch mehr Krefelder über seine Arbeit und seine Aufgaben informieren. Die erste Ausgabe, die in Kürze erscheint, befasst sich mit den Themen Integrationslotsen, Väterunterstützungsprogramm und Rucksackprojekt. Die Integrationslotsen, ein Programm für junge Krefelder, die jeweils einen jungen geflüchteten Menschen persönlich begleiten, haben in der öffentlichen Wahrnehmung schon erste Beachtung erfahren.

19.12.2016 / Stadtverwaltung zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen Erneut wird die Krefelder Stadtverwaltung zwischen Weihnachten und Neujahr in weiten Bereichen geschlossen bleiben. Diesmal dauern die „Betriebsferien' vom 24. Dezember bis einschließlich 1. Januar. Nicht von dieser Regelung betroffen sind die städtischen Bäder und die Eishalle sowie Kultureinrichtungen einschließlich Mediothek, sie werden auch in der Woche zwischen den Feiertagen öffnen. Und natürlich wird auch die Feuerwehr ganz normal im Dienst sein. Ebenso die Abteilung Verkehrssicherung in den Fachbereichen Tiefbau und Ordnung sowie der Winterdienst je nach Erfordernis und Wettersituation.

06.10.2016 / Landesregierung lädt zur Teilnahme an der „Woche des Respekts“ ein Mit der ersten „Woche des Respekts' fördert die Landesregierung die gegenseitige Achtung und den respektvollen Umgang miteinander. Mit diesem Aufruf will die Landesregierung ein klares Zeichen setzen gegen Hass und Gewalt, für ein friedliches Zusammenleben und mehr Wertschätzung im Umgang miteinander. Alle zivilgesellschaftlichen Organisationen und Projekte, aber auch Privatleute, sind dazu aufgerufen, eigene Aktionen und Events des Respekts, in der Woche vom 14. bis 18. November 2016, umzusetzen.

27.09.2016 / Traditioneller Empfang der Stadt zu Interkultureller Woche – Motto lautet: „Krefeld lebt Vielfalt gegen Einfalt“ „Krefeld lebt Vielfalt gegen Einfalt' ist das Motto der Interkulturellen Woche, die sich in Krefeld vom 24. September bis zum 1. Oktober erstreckt. Dazu gibt es den traditionellen Empfang im Rathaus. Oberbürgermeister Frank Meyer begrüßt die Teilnehmer am Samstag, 1. Oktober, im Großen Saal. Der Arbeitskreis für Zuwanderung und Integration in Krefeld hat mit Unterstützung des Kommunalen Integrationszentrums zur Interkulturellen Woche ein abwechslungsreiches Programm mit vielen beteiligten Akteuren aus der Integrationsarbeit zusammengestellt.

14.09.2016 / Interkulturelle Woche 2016 in Krefeld „Krefeld lebt Vielfalt gegen Einfalt' Motto der Interkulturellen Woche, die sich in Krefeld vom 24. September bis zum 1. Oktober 2016 erstreckt. Der Arbeitskreis für Zuwanderung und Integration in Krefeld hat mit Unterstützung aus dem Kommunalen Integrationszentrum ein abwechslungsreiches Programm mit vielen beteiligten Akteuren aus der Integrationsarbeit zusammengestellt.

12.09.2016 / VHS-Herbstsemester mit Veranstaltungen für ehrenamtliche Sprachvermittler – Anmeldungen ab sofort möglich: Teilnahme ist kostenfrei Auch im zweiten Halbjahr bietet die Volkshochschule (VHS) wieder zahlreiche Veranstaltungen für ehrenamtliche Sprachvermittler im Bereich der Flüchtlingshilfe an. Dabei wird das Weiterbildungsinstitut durch die Initiative „Komm-an-NRW', das Kommunale Integrationszentrum Krefeld (KI) sowie das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW gefördert. Unterstützung gibt es zudem durch die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, die Stadtwerke Krefeld, die IHK Mittlerer Niederrhein und den Förderverein der VHS.

Seiten