Inhalt

  • Logo Kommunales integrationszentrum

    Integrationszentrum

    „Wir leben Vielfalt in Krefeld!"

    Das Kommunale Integrationszentrum setzt sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Migrantinnen und Migranten am gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Leben ein. Hier gelangen Sie zum Internetauftritt des Kommunalen Integrationszentrums.

     

    weiter lesen

  • Das Foto einer jungen Frau

    Flüchtlingshilfe

    Hier finden Sie Informationen und Angebote rund um das Thema Flüchtlingshilfe.

     

    weiter lesen

  • Derzeit sind keine Termine vorhanden.

Aktuelles / News

18.04.2018 / Berufserkundung im KI Integrationsarbeit ist für Luka und Mert kein Fremdwort. Die beiden 14-Jährigen engagieren sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich: Mert betreut an seiner Schule, dem MSM-Gymnasium, Zuwandererkinder, Luka begleitet seine Mutter schon Mal bei beruflichen Integrationsprojekten. Die beiden Achtklässer besuchten jetzt das Kommunale Integrationszentrum im Rahmen der Berufsfelderkundungstage. Beide Jungs hatten sich über das Online-Portal der Stadt Krefeld beworben. Das Projekt wird in Kooperation zwischen dem städtischen Personalamt und der Abteilung 'Kein Abschluss ohne Anschluss' (KaoA) des Schulamtes durchgeführt. Beeindruckt waren die Jugendlichen vor allem von der Seiteneinsteigerberatung, die sie miterleben konnten. 'Ich dachte vorher, dass ist so eine intime Situation die Beratung - war echt super, dass wir dabei sein durften', meint Mert. Wo sein beruflicher Weg später hinführen wird, weiß er noch nicht. Lukas Ziele sind da konkreter: 'Ich möchte Regisseur werden!' Für beide ist aber klar: In Sachen Ehrenamt bleiben sie am Ball.

09.03.2018 / Schulung: Basiswissen im Asylrecht Die Beratungsstelle 'Komm-Pas' lädt ein zu einer Schulung 'Basiswissen im Asylrecht' am Freitag, 16.03.2018 von 17.30 bis 20.30 Uhr. Zielgruppe sind Ehreamtler und Engagierte in der Flüchtlingsarbeit. Rechtsanwältin Münevver Toktas, deren Rechtsgebiet u.a. Migrationsrecht ist, informiert über das deutsche Asylverfahren, mögliche Ergebnisse, subidiären Schutz und vieles mehr. Die Schulung ist kostenfrei - anschließend gibt es eine Zertifizierung. Anmeldungen an krefeld@komm-pas.de.

09.03.2018 / Sprachcafé für Frauen: Rückblick auf den Internationalen Frauentag Interessierte sind herzlich zum Sprachcafé für Frauen, Corneliusstraße 43, am Dienstag, 13. März 2018 eingeladen. Von 17 bis 19.15 Uhr werden Gudrun Tiefers-Sahafi und Nuray Șahin zusammen mit den Besucherinnen einen Rückblick auf den Internationalen Frauentag halten. Für Kinderbetreuung ist gesorgt.

08.03.2018 / Kommunales Integrationszentrum lädt ein: Spannende Lesung mit Ali Can in der Fabrik Heeder Zu einer spannenden Lesung lädt das Kommunale Integrationszentrum im Rahmen des Projektes 'NRWeltoffen' am 14. März 2018 von 19.00 bis 21.30 Uhr in die Fabrik Heeder ein. Ali Can liest aus seinem Buch 'Hotline für besorgte Bürger - Antworten vom Asylbewerber Ihres Vertrauens'. Ali Can ist der älteste Sohn einer immigrierten Familie aus der Türkei. 1993 in Pazarcik, Provinz Kahramanmaras, geboren, kam Ali Can 1995 als Kleinkind mit seiner asylsuchenden Familie nach Deutschland. Gegenwärtig studiert er Deutsch und Ethik auf Lehramt. Der 24-Jährige rief eine 'Hotline für besorge Bürger' ins Leben - seine Erfahrungen verarbeitete er als Autor. Ali Can ist überzeugt, dass wir wieder „wertschätzende Kommunikation' untereinander benötigen. Eine Kommunikation, die Raum für alle Meinungen lässt und niemanden für seine Meinung verurteilt. Anmelden können sich Interessierte bei der KI-Fachkraft Maren Lamers per Mail: maren.lamers@krefeld.de.

27.02.2018 / Werkhaus lädt ein: Arabische Schriftzeichen mit Bambusfederhalter und Tinte üben Der syrische Bildhauer Ibrahm Alsaeid führt im Werkhaus in die arabische Schriftmalkunst ein. Interessierte können sich zu der Veranstaltung am 25. März 2018, 15.00 bis 16.30 Uhr, anmelden - die Teilnahme ist kostenfrei. Ibrahim Alsaeid demonstiert im Südbahnhof, wie Bambusfederhalter geschnitzt werden, anschließend wird mit Tinte auf Papier kalligraphisches Form- und Proportionsgefühl geübt. Angesprochen werden sowohl Interessierte, die schon Erfahrung mit Kalligraphie haben als auch alle, die sich grundsätztlich mit der arabischen Schrift befassen möchten. Der Nachmittag ist Auftakt einer monatlichen Reihe im Südbahnhof. Am 15. April steht die Aufbauveranstaltung im Südbahnhof auf dem Plan. Information und Anmeldung unter Telefon 02151 / 801211. Weitere Informationen bei Anja Jansen, a.jansen@werkhaus-krefeld.de.